Hauptgericht, Rezepte

Crunchy Süßkartoffel-Würfel mit Straußen-Steak und Limetten-Chilli-Hollandaise

IMG_4685

Eigentlich sollte das Rezept „Steak mit Panko-Kartoffelwürfeln und Limetten-Chilli-Hollandaise“ heißen. Das Rezept steht schon seit Ewigkeiten auf meiner Todo-Liste. Als ichs dann endlich mal in die Tat umsetzen wollte kam mir Kollege Zufall (mal wieder) dazwischen. Beim Einkaufs-Stop #1 waren nämlich grade die Süßkartoffeln im Angebot. Also fix eingepackt und auf den Weg zur Kasse gemacht. Und dabei an Angebot Nummer 2 vorbeigekommen: Staußen-Steak. Also das auch noch mitgenommen. Jetzt war ich schon so weit von dem Original Rezept weg, daß ich mir Einkaufs-Stop #2 gleich gespart habe. Der wäre nämlich fürs Panko nötig gewesen. Zumindest hätte ich mal probiert dieses spezielle Paniermehl bei meinem Stamm-Asia-Shop zu bekommen. Nächstes mal dann…
Als Ersatz „mussten“ dann ein paar Nachos herhalten und was soll ich sagen? Die machen sich nicht nur zum dippen toll, sondern eignen sich auch hervorragend als Panade.

Süßkartoffel-Würfel (für 2 Portionen)

  • 2 Süßkartoffeln
  • Nachos mit Geschmack nach Wahl
  • Salz, Pfeffer, Cayenne-Pfeffer
  • 2 EL Öl (neutral)
  1. Die Süßkartoffeln schälen und in Würfel schneiden. Die Größe der Würfel ist dabei egal, ihr solltet nur bei einer Größe bleiben, damit sie gleichmäßig gar werden. 2 cm sind mal ein guter Richtwert.
  2. Nachos in einer Tüte mit dem Nudelholz, Pfanne, Wasauchimmer zu Panierbröseln verarbeiten. Ich mag meine gröber als z. B. Paniermehl. Wahlweise könnt ihr natürlich auch mit der Küchenmaschine arbeiten. Oder auch nur mit den Händen.
  3. Die Kartoffelwürfel zusammen mit den Gewürzen und dem Öl in einer Schüssel mischen. Wieviel Gewürze ihr da verwendet hängt von euren Nachos ab. Verwendet ihr gesalzene Nachos braucht ihr natürlich weniger Salz für die Würfel.
  4. Die Würfel nun auf einem Backblech (mit Backpapier) verteilen. Guckt das sie möglichst frei liegen, damit sie von allen Seiten Hitze bekommen. Das Blech geht jetzt für 15-20 Minuten bei 200°C in den Ofen. Die Dauer hängt von eurer Würfelgröße ab. Einfach zwischendurch mal naschen ob die Würfel gut sind 🙂

Limetten-Chilli-Hollandaise (für 2 Portionen)

  • Abrieb einer Limette
  • Saft einer Limette
  • 1/2 – 1 Chilli
  • 200g Sauce Hollandaise nach diesem Rezept (oder auch fertige. Ich drücke da mal nen Auge zu 😉 )
  1. Chilli fein hacken und mit den restlichen Zutaten unter die Hollandaise heben.

Zubereitung

  • 1 Limette
  • 1 Frühlingszwiebel
  • Süßkartoffel-Würfel
  • Limetten-Chilli-Hollandaise
  • 2 Straußen-Steaks
  1. Die Limetten in schmale Spalten schneiden, die Frühlingszwiebeln in dünne Ringe. Jetzt das Fleisch einfach in der Pfanne bis zum gewünschten Garpunkt gebraten.

Alles Zusammen anrichten und wegfuttern 😉

Karibu,
euer Fabian

Standard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s