Hauptgericht, Rezepte

Linsen mit Knöpfle und Saitenwürschtle

Irgendwie ist grade die Zeit der Klassiker. Heute gibts schon wieder einen, und auch wieder einen in leichter Variation: Linsen mit Knöpfle und Saitenwürschtle.

Ich kann ja jeden verstehen der da ob der Kombination zuerst etwas skeptisch guckt, aber probierts aus! Es ist nicht umsonst ein Klassiker der schwäbischen Küche.

Normalerweise sind ja Linsen mit Spätzle, ich steh aber mehr auf Knöpfle. Macht aber geschmacklich quasi keinen Unterschied, ob man jetzt Knöpfle oder Spätzle nimmt. Nur das Mundgefühl ist etwas anders.

Das wäre Abweichung Nummer 1 gewesen, Nummer 2: Bei mir gibts gebratene Saitenwürschtle dazu. Das ist in der Tat dann schon ein geschmacklicher Unterschied – und optisch machts auch mehr her 🙂

Abweichung Nummer 3: Anstatt dem üblichen Linseneintopf bekommen die Linsen hier eine Vinaigrette aus Kräuteressig, Öl und Kräutern. Naja, und statt der Alblinsen, hab ich Belugalinsen genommen.

Und wie es sich für mich als Waschechten Schwaben *hust* gehört werden die Spätzle/Knöpfle natürlich selbstgemacht! Wenns mal schnell gehen soll, tuns natürlich auch die aus dem Supermarkt. Dann aber bitte die frischen aus der Kühlung und nicht die getrockneten.

Für die Linsen braucht ihr für 3-4 Portionen:

  • 150g Linsen (Alb-, oder Beluga)
  • 3 EL Kräuteressig
  • 1 EL Senf (mittelscharf)
  • 1 EL Honig
  • 4 EL Sonnenblumenöl
  • 1 Bund Petersilie und Schnittlauch
  1. Linsen nach Packungsangabe zubereiten. Also i.d.R. ~30 Minuten kochen. Sie sollten noch Biss haben!
  2. Die Kräuter hacken und mit den restlichen Zutaten zu einer Vinaigrette vermischen.

Für die Spätzle braucht ihr pro Person:

  • 100g Mehl
  • 1 Ei
  • 1/2 TL Salz
  • ~50 ml Wasser
  1. Schon mal einen großen Topf mit Salzwasser aufsetzen und zum kochen bringen.
  2. Mehl, Ei, Salz und die hälfte des Wassers in eine Schüssel geben und mit dem Kochlöffel schlagen bis er eine seidige Konsistenz hat.
  3. Ist der Teig zu trocken/fest noch Wasser hinzugeben.
  4. Die Spätzle jetzt vom Brett ins siedende Wasser schaben (oder eine Spätzlepresse/Spätzlereibe verwenden).
  5. Kommen sie an die Oberfläche, die Spätzle mit einem Schaumlöffel abschöpfen und abtropfen lassen.

Jetzt könnt ihr die Saitenwürschtle anbraten. Die Spätzle werden mit den Linsen vermischt und alles zusammen angerichtet.

Guten Hunger,
euer Fabian

IMG_5163

Standard

Ein Gedanke zu “Linsen mit Knöpfle und Saitenwürschtle

  1. Pingback: Gulasch mit Butternudeln | In die Küche. Fertig, los!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s