Rezepte, Salat, Vorspeisen & Appetizer

Linsensalat mit Purple-Curry-Joghurt

IMG_7994

Als ich von Uwe’s Kücheneinweihungsparty gelesen habe, wußte ich: Diesen Purple-Curry-Joghurt musst du auch machen!

Wie es der Zufall so will, war ich einige Tage später in Bielefeld unterwegs. Ja, die Stadt gibt es anscheinend wirklich. Zumindest hat mich die Bahn an einem Ort mit diesem Namen rausgeworfen 😉 Und dort bin ich zufällig – Achtung, Empfehlung! –  auf die Goja Würzbar gestoßen. Ich hab von meiner Schwester schon mal Gewürze von dort geschenkt bekommen. Diesmal habe ich mich selbstständig dort eindecken können. Unter anderem mit „Curry Jaipur“. Schön rot ist es, aromatisch ebenso, also direkt mal eine Portion eingepackt. Praktisch: Neben den fertigen Dosen, gibt es kleine Tütchen zum selber abfüllen – wenns keine große Menge sein muss.
Zufällig hatte Uwe mittlerweile auch sein Rezept für einen Linsensalat mit Purple-Curry-Joghurt veröffentlicht.

Ich hab den Salat dann noch um den Apfel erweitert – seine süßliche Säure passt einfach gut zu den erdigen Linsen. Leider waren keine violetten Karotten zu bekommen, aber die orangenen schmecken ebenso gut. Der Kontrast in Textur und Farbe ist auch da 🙂

IMG_8001

Zu den Texturen im Essen hatte ich ja beim Salat aus Walnüssen und Apfel an Thymian-Honig Dressing etwas geschrieben. Gleiches gilt auch hier wieder: Wir kombinieren cremige (Joghurt) und weiche (Linsen) mit knackigen Komponenten (Karotten, Sellerie und Apfel). Zwar ist alles gemischt, aber man erwischt doch immer mal wieder einen Bissen der mehr (oder eben weniger) einer Komponente enthält. So kommt keine Langeweile im Mund auf und es bleibt spannend!

Aber genug von der Theorie, zu der gibt es demnächst mal einen gesonderten Beitrag (habe ich grade beschlossen), jetzt wirds praktisch und es geht in die Küche. Für 4 Portionen benötigt ihr:

Purple-Curry-Joghurt

  • 250 g vollfett Joghurt
  • 1 TL Purple Curry eurer Wahl
  • Salz

Dressing

  • 2-3 EL Apfelessig
  • 1 EL Agavendicksaft
  • 1 EL Rapsöl
  • 2 EL Wasser
  • Salz, Pfeffer

Salat

  • 250 g Beluga Linsen
  • 4 Stangen Staudensellerie (ohne grün)
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 2 Karotten
  • 1/2 rote Zwiebel
  • 1 Apfel (Granny Smith)
  1. Die Linsen nach Packungsanweisung ohne Salz al dente kochen.
  2. Für das Dressing alle Zutaten gut mischen.
  3. Das Curry mit dem Joghurt mischen und mit etwas Salz abschmecken.
  4. Während die Linsen kochen, Apfel und Karotten schälen. Staudensellerie, Apfel und Karotte in möglichst gleichgroße, kleine Würfel schneiden. Die Zwiebel möglichst fein würfeln. Die Petersilie hacken.
  5. Alle Zutaten mischen und mit dem Dressing marinieren. Sobald die Linsen abgekühlt sind, diese unterheben.
  6. Linsensalat auf dem Joghurt anrichten

Viel Spaß mit diesem Salat,
euer Fabian

IMG_7992

Standard

Ein Gedanke zu “Linsensalat mit Purple-Curry-Joghurt

  1. Pingback: Mürbeteig Törtchen mit Vanille-Creme und Früchten | In die Küche. Fertig, los!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s