Rezepte, Salat, Vorspeisen & Appetizer

Schwarzwurzel | Orange | Tonkabohne | Haselnussflakes

schwarzwurzel-orange-2

Die ersten Schwarzwurzeln sind ja mittlerweile zu bekommen. Aber statt der obligatorischen Suppe, bekommt sie dieses Jahr ihren Auftritt als Salat. Allerdings mit dem selben Geschmackspartner an der Seite: Vanille passt zur Schwarzwurzel nämlich vorzüglich. Ergänzt wird sie hier noch mit etwas Tonkabohne.
Die Zubereitung ist auch denkbar einfach: Die Schwarzwurzeln werden nur bissfest gekocht und marinieren dann in einer Orangen-Vinaigrette, bevor sie sich dann zusammen mit etwas Salat und einigen Haselnussflakes zu einem herbstlichen Salat vermählen.
Haselnussflakes sind ganz dünn aufgeschnittene Haselnusskerne, die über Nacht in Wasser eingeweicht wurden. Durch das einweichen lassen sie sich erst vernünftig schneiden (oder ganz dünn hobeln) und sie bekommen dadurch den Geschmack von ganz jungen, frisch gepflückten Nüssen. schwarzwurzel-orange-1

Im Rezept wird nach Orangensirup verlangt. Den könnt ihr euch selber herstellen. Alternativ kann für dieses Rezept aber auch Orangenmarmelade verwendet werden. Sie sollte nur nicht zu bitter sein. Ich empfehle aber den Sirup, der ist nämlich ein Allrounder und verfeinert so manches Salatdressing, schmeckt aber süß zum Beispiel auf Pfannkuchen, im Müsli oder Milchreis. Für den Orangensirup von 2 Orangen Zesten abziehen. Am besten geht das mit einem Zestenreisser. Alternativ mit dem Sparschäler breite Streifen von der Schale abschneiden und diese dann mit dem Messer in feine Streifen schneiden. Die Orangen auspressen und zusammen mit 500 ml (gekauften) Orangensaft durch ein Sieb geben um das Fruchtfleisch zu entfernen. 300 g braunen Zucker dazu geben und mit einer ausgekratzen Vanilleschote für etwa 30 Minuten offen sirupartig einkochen. Heiß in Gläser abgefüllt, hält sich der Sirup mehrere Monate im Kühlschrank.

schwarzwurzel-orange-6

Vinaigrette
  • 2 EL Orangensirup (s.o.) oder Orangenmarmelade
  • 2 EL Dijonsenf
  • 2 TL Sherryessig
  • Salz, Pfeffer, 3 EL Olivenöl
  • Tonkabohne
  1. Orangensirup mit Senf, Salz, Pfeffer und Essig verrühren.
  2. Eine gute Prise Tonkabohne hinein reiben.
  3. Öl nach und nach unterschlagen.
Schwarzwurzeln
  • 700 g Schwarzwurzeln
  • 4 EL (Apfel) Essig
  • 1,5 L Wasser
  1. Wasser mit Essig mischen.
  2. Die Schwarzwurzeln waschen, schälen und in ~ 4 cm lange Stücke schneiden. Diese Stücke längs viertel (oder halbieren, wenn die Wurzeln nicht besonders dick sind) und im Essigwasser aufbewahren.
  3. Einen großen Topf mit reichlich Salzwasser aufkochen. Die Schwarzwurzeln abwaschen und im ~10 Minuten im Salzwasser garen. Sie sollten noch Biss haben.
  4. Abgießen abgießen, in kaltem Wasser abschrecken und abtropfen lassen
  5. Mit der Vinaigrette überziehen und für min. 2 Stunden im Kühlschrank marinieren
Fertigstellen
  • 50 g ganze Haselnusskerne (über Nacht eingeweicht)
  • Pflücksalat
  1. Haselnusskerne in dünne Scheibchen schneiden.
  2. Salat auf einem Teller anrichten.
  3. Schwarzwurzeln anlegen.
  4. Salat mit etwas der übrigen Vinaigrette beträufeln.

Ich wünsche einen guten Hunger,
euer Fabian

schwarzwurzel-orange-3

schwarzwurzel-orange-4

Quelle: Bettina Matthaei, Vegetarisch vom Feinsten

Mehr Salate? Wie wäre es mit:

Standard

3 Gedanken zu “Schwarzwurzel | Orange | Tonkabohne | Haselnussflakes

  1. Unabhängig davon, wie lecker das hier mal wieder aussieht, müssen wir uns unbedingt mal an die Schwarzwurzel wagen…. Wir leben ja in einer Spargelregion und daher sollte uns der „Winterspargel“ auch schmecken….
    LG und einen schönen Sonntag
    AnDi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s