Dessert, Rezepte

Kirschsorbet | Schokoladenerde | Kirschwasser-Sahne

Letztes Jahr hatte ich ja schon ein Rezept für eine dekonstruierte Schwarzwälder-Kirschtorte veröffentlicht. Vielleicht mach ich eine Tradition daraus. Denn auch dieses Dessert greift die drei Hauptgeschmacksgeber auf. Diesmal allerdings weit weniger aufwändig und mit weniger Komponenten: Zu Kirsch-Sorbet (neudeutsch: Nicecream) gibt es cremig geschlagene Sahne, aromatisiert mit Kirschwasser. Für den nötigen Crunch sorgt Schokoladenerde. Bereit? Dann kann es weitergehen.

In geschätzten 20 Minuten könnt ihr das Dessert fertig auf dem Tisch stehen haben. Am besten fangt ihr mit der Schokoladenerde an. Dazu werden Mehl, Kakao und Butter zu eine Streuselteig verknetet und im Ofen gebacken. Abgekühlt kann der Teig zu Schokoladenerde zerbröselt werden.

Während sich die Schokoladenerde im Ofen befindet bzw. auskühlt, könnt ihr die Kirschwasser-Sahne zubereiten. Dazu wird Sahne mit etwas Zucker cremig geschlagen. Das ist der einzige etwas kompliziertere Schritt, da die Sahne nicht zu fest sein sollte, aber auch nicht zu flüssig. Weil hier etwas Fingerspitzengefühl gefragt ist, empfehle ich euch einen Handrührer zu nutzen und nicht die Küchenmaschine. Ist die Sahne cremig kommt für den Geschmack noch etwas Kirschwasser hinzu. Fangt lieber mit wenig an und gebt so lange mehr dazu, bis es für euch passt.

Letzter Teil ist das Sorbet bzw. die Nicecream. Dazu werden einfach gefrorene Kirschen (ich: Schwarzkirschen) mit wenig Fruchtsaft (oder Wasser) und ggf. etwas Zucker in der Moulinette (aka Küchenmaschine, Multihäcksler) püriert. Das gefrorene Fruchtpüree kann direkt verwendet werden. Ganz schön nice, oder? 🙂

Startbereit? Dann in die Küche. Fertig, los! Für 4 Portionen benötigt ihr:

Benötigte Geräte
  • Dessertring
  • Moulinette (aka Küchenmaschine, Multihäcksler) alternativ Eismaschine
Schokoladenerde
  • 80g weiche Butter
  • 60g Zucker
  • 5g Backpulver
  • 100g Mehl
  • 30g Kakaopulver
  • 1 Prise Salz
  1. Ofen auf 180°C vorheizen.
  2. Alle Zutaten verkneten und 5 mm dick auf einem Backblech mit Backpapier ausrollen.
  3. 10 Minuten backen, abkühlen lassen und von Hand zu Streusel bröseln.
Kirschsorbet-Sorbet
  • 200 g Kirschen, tiefgekühlt
  • Zucker nach Bedarf
  • etwas roter Fruchtsaft oder Wasser
  1. Kirschen in der Moulinette/Küchenmaschine zu einem Sorbet mixen.
  2. Ggf. mit etwas Zucker nachsüßen und mit Fruchtsaft/Wasser die Konsistenz anpassen.
  3. Alternativ: aufgetaute Kirschen pürieren und in der Eismaschine gefrieren
  4. Bis zur Verwendung im Tiefkühler lagern
Kirschwasser-Sahne
  • 200 g Sahne
  • Kirschwasser
  • 1 EL Zucker
  1. Sahne mit Zucker cremig schlagen. Die Sahne sollte noch ganz leicht fließen.
  2. Ein Schuss Kirschwasser untermischen und am besten direkt verwenden.
Anrichten & Fertigstellen
  • alle Komponenten von oben
  • Kirschen zur Dekoration (Ich: Kornellkirschen)
  1. Je 1-2 EL Kirschwasser-Sahne kreisrund auf dem Teller ausstreichen.
  2. Einen Dessertring mittig in die Sahne stellen und die Schokoladenerde hineingeben.
  3. Eine Nocke vom Kirschsorbet auf/neben der Schokoladenerde platzieren.
  4. Mit den Kirschen garnieren.

Ich wünsche euch viel Spaß beim kochen,
euer Fabian


Mehr Eis? Wie wäre es mit:


Ihr wollt immer up-to-date bleiben und auch zusätzlichen Content erhalten? Dann folgt mir auf FacebookInstagramTwitter und wer Rezepte immer als erster erhalten möchte, der abonniert links oben den E-Mail Newsletter!


Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliate Links

Standard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s