Hauptgericht, Rezepte, Salat, Vorspeisen & Appetizer

Garnelen | Papaya-Avocado Salat | Kokos-Air

garnelen_kokosschaum_papaya-3Habt ihr eigentlich auch eine Aquariumpumpe* in der Küche stehen, so wie ich? Nein? Warum? Lasst euch überraschen, im Artikel verrate ich euch, was man damit machen kann. Aber erstmal ein paar Worte zum heutigen Rezept: Gekocht habe ich diese tolle, asiatisch inspirierte Gericht schon einige male, jetzt auch endlich mal für den Blog. Auf einen Salat aus Papaya, Avocado, Karotte und Gurke, betten wir ein paar Garnelen, die wir dann unter einem Kokos-Air verstecken.
Weiterlesen

Standard
Rezepte, Salat, Vorspeisen & Appetizer

Schwarzwurzel | Orange | Tonkabohne | Haselnussflakes

schwarzwurzel-orange-2

Die ersten Schwarzwurzeln sind ja mittlerweile zu bekommen. Aber statt der obligatorischen Suppe, bekommt sie dieses Jahr ihren Auftritt als Salat. Allerdings mit dem selben Geschmackspartner an der Seite: Vanille passt zur Schwarzwurzel nämlich vorzüglich. Ergänzt wird sie hier noch mit etwas Tonkabohne.
Die Zubereitung ist auch denkbar einfach: Die Schwarzwurzeln werden nur bissfest gekocht und marinieren dann in einer Orangen-Vinaigrette, bevor sie sich dann zusammen mit etwas Salat und einigen Haselnussflakes zu einem herbstlichen Salat vermählen.
Haselnussflakes sind ganz dünn aufgeschnittene Haselnusskerne, die über Nacht in Wasser eingeweicht wurden. Durch das einweichen lassen sie sich erst vernünftig schneiden (oder ganz dünn hobeln) und sie bekommen dadurch den Geschmack von ganz jungen, frisch gepflückten Nüssen.  Weiterlesen

Standard
Rezepte, Salat, Snacks, Vorspeisen & Appetizer

Mozzarella | Mango | Gurke | Thai Pesto

IMG_8352

Tja, was soll ich sagen? Als Oliver von cookin.eu das Rezept zu dieser Thai Variante der Caprese veröffentlichte, wußte ich sofort: das muss ich machen! Was ist drin? Mozzarella. Ein muss! Mango. Ersetzt die Süße und die Säure der Tomate. Gurke. Für den knackigen Biss. Thai Pesto. Ein Twist auf das klassische Basilikum Pesto. Weiterlesen

Standard
Rezepte, Salat, Vorspeisen & Appetizer

Linsensalat mit Purple-Curry-Joghurt

IMG_7994

Als ich von Uwe’s Kücheneinweihungsparty gelesen habe, wußte ich: Diesen Purple-Curry-Joghurt musst du auch machen!

Wie es der Zufall so will, war ich einige Tage später in Bielefeld unterwegs. Ja, die Stadt gibt es anscheinend wirklich. Zumindest hat mich die Bahn an einem Ort mit diesem Namen rausgeworfen 😉 Und dort bin ich zufällig – Achtung, Empfehlung! –  auf die Goja Würzbar gestoßen. Ich hab von meiner Schwester schon mal Gewürze von dort geschenkt bekommen. Diesmal habe ich mich selbstständig dort eindecken können. Unter anderem mit „Curry Jaipur“. Schön rot ist es, aromatisch ebenso, also direkt mal eine Portion eingepackt. Praktisch: Neben den fertigen Dosen, gibt es kleine Tütchen zum selber abfüllen – wenns keine große Menge sein muss.
Zufällig hatte Uwe mittlerweile auch sein Rezept für einen Linsensalat mit Purple-Curry-Joghurt veröffentlicht.

Ich hab den Salat dann noch um den Apfel erweitert – seine süßliche Säure passt einfach gut zu den erdigen Linsen. Leider waren keine violetten Karotten zu bekommen, aber die orangenen schmecken ebenso gut. Der Kontrast in Textur und Farbe ist auch da 🙂

Weiterlesen

Standard
Rezepte, Salat, Vorspeisen & Appetizer

Ziegenkäse an Walnuss, Apfel und Salat mit Thymian-Honig Dressing

IMG_8042

Jetzt rätsel ich schon ne ganze Weil rum, wie ich diesen Beitrag beginnen soll…so wirklich fällt mir nichts ein.

Etwas schreiben über Salat im Sommer? Nää, reichlich abgedroschen. Weiß doch schon jeder, das bei diesen hochsommerlichen Temperaturen ein leichtes Essen am besten passt.

Die Idee für den Salat? Auch irgendwie unspannend. Den habe ich mal irgendwo entdeckt und die grobe Zusammensetzung hab ich mir gemerkt. Und dann habe ich einfach mal gemacht. Und siehe da: Es mundet vorzüglich.

IMG_8046

Wenn wundert´s? Frischer, knackiger Salat mit Dressing funktioniert ja in nahezu jeder Kombination. Zusätzlich gibts noch unterschiedliche Texturen der Zutaten (cremiger Ziegenfrischkäse vs. crunchige Walnuss) und gegenläufige Aromen (süßer Honig vs. säuerlicher Apfel).

Was soll man da noch groß diskutieren? Am besten ihr genießt zu dem Salat ein schönes Glas Wein (vielleicht einen Rosé?) und eine gute Scheibe leckeres Brot.

Für 4 kleine Salate als Vorspeise, oder 2 Hauptspeisen benötigt ihr folgende Zutaten:

Dressing

  • 3 El Olivenöl
  • 2 El Wasser
  • 1 El Apfelessig
  • 1 El Frischkäse
  • 1 Tl Honig
  • 1 Tl Thymian
  • 1 Msp Senf
  • Salz & Pfeffer

Salat

  • 50 g Walnuss
  • 150 g Nudeln (Spirelli)
  • 1 Apfel (Granny Smith)
  • 1 kleine, rote Zwiebel
  • 150 g gemischter Salat nach Wahl
  • 100 g Ziegenkäse Taler
  1. Die Nudeln in Salzwasser al dente kochen, abgießen und abkühlen lassen.
  2. Alle Zutaten für das Dressing zu einer Emulsion mischen. Tip: Statt dem Frischkäse könnt ihr natürlich auch Joghurt verwenden. Dann weniger/kein Wasser verwenden. Ziel ist ein flüssiges, nur leicht cremiges Dressing.
  3. Den Salat verlesen und waschen.
  4. Apfel schälen und in etwa 5 mm große Würfel schneiden. Am besten direkt im Dressing marinieren, dann werden sie nicht braun. Die Walnüsse grob hacken. Die Zwiebel schälen und in sehr feine Streifen schneiden.
  5. Nudeln, Salat, Walnüsse, Apfelwürfel und Zwiebeln mit dem Dressing mischen. Ziegenkäse darüber bröseln.

Genießt den Sommer,
euer Fabian

IMG_8038

Standard
Rezepte, Salat, Snacks, Vorspeisen & Appetizer

Zweierlei vom Camembert mit Lavendeläpfeln und Salat

IMG_7739

Nachdem wir letzte Woche ja etwas „rustikaler“ in der Küche unterwegs waren mit dem Bier und Kakao Chili con Carne widmen wir uns diese Woche wieder der etwas feineren Küche. Was nicht heißt, dass das Zweierlei vom Camembert mit Lavendeläpfeln und Salat kompliziert zuzubereiten wäre. Ganz im Gegenteil! Dieses Mal hab ich sogar die Zeit gestoppt: 15 Minuten hab ich gebraucht für die Vorspeise 🙂

Grade als Vorspeise in einem Menü bietet sich diese Komposition an. Alle einzelnen Bestandteile lassen sich sehr gut Vorbereiten und dann sehr schnell fertig zusammenstellen.

Jetzt habe ich euch schon einiges verraten und euch (hoffentlich) den Mund wässrig gemacht, aber was genau ist denn drin in dem Zweierlei vom Camembert mit Lavendeläpfeln und Salat?

Wir haben zum einen natürlich den Salat, bestehend aus Rauke, Mangold und Spinat und einer klassischen Vinaigrette. Dazu gesellt sich ein stückiges Apfelkompott, verfeinert und gekocht mit Lavendel. Als dritten Bestandteil haben wir den Camembert: Einmal in Ur-Form und einmal paniert und kross ausgebacken. Leeeeeecker 🙂

Ich möchte dieser Stelle noch mal dringendst dazu auffordern mit dem Rezept zu experimentieren! Ihr könntet z. B. Ziegen-Camembert verwenden. Oder ihr nehmt Birnen oder Quitten statt dem Apfel. Auch bei dem Salat habt ihr eigentlich freie Wahl. Grün sollte er sein. Wildkräuter stelle ihr mir beispielsweise sehr passend vor. Zu bitterer Salat wie Chicorée, würde ich aber eher nicht empfehlen.

Weiterlesen

Standard