Dessert, Rezepte

Fizzy-Fruits | Karotten-Sud

obstsalat-karottensauce-1

Habt ihr mein Foodporn-Recap von Mai schon gesehen? Dann wird euch eine gewissen Ähnlichkeit zu dem heute Dessert aus dem heutigen Post auffallen. Für euch habe ich heute nämlich ein außergewöhnliches Dessert aus Fizzy-Fruits und einem Karotten-Sud. Für die Fuzzy-Fruits habe ich Blaubeeren und Erdbeeren mit Kohlensäure versetzt. Das gibt ein sehr interessantes prickeln auf der Zunge.
Weiterlesen

Standard
Dessert, Rezepte

Karotten-Blutorangenpüree | Sanddorngelee | Majoranmeringue

karotte-sanddorn-12

Ich melde mich zurück aus der Winterpause und habe euch natürlich auch was mitgebracht: ein Karotten-Blutorangenpüree serviert mit Sanddorngelee und Majoranmeringue.
Ein Dessert, was ohne viel Zucker auskommt, aber trotzdem mit einem süß-sauer Spiel die Zunge zu begeistern vermag. Dieses wird noch durch die unterschiedlichen Texturen unterstützt. Wer mag, kann zusätzlich auch noch etwas Abwechslung durch Temperaturunterschiede einbringen. Dazu einfach das Karotten-Blutorangenpüree vor dem servieren erwärmen.

Das Püree selbst ist ein Klassiker. Karotten-Ingwer Suppe kennt man. Karotte-Orange ebenfalls. Also keine große Überraschung, dafür bewährt. Wir schmecken das ganze allerdings leicht süßlich ab und pürieren alles. Insgesamt wollen wir ein eher weiches Püree, welches auf dem Teller nicht verläuft, aber auch nicht zu fest ist. Es sollte wie Apfelmus sein.
Je besser (und schneller) euer Pürier-Gerät der Wahl ist, desto feiner wird das Ergebnis. Pürierstab ist gut, Blender ist besser, Thermomix rockt, PacoJet ist das Non-Plus-Ultra 🙂 Ein feines Sieb, durch das ihr das Püree am Ende streicht, hilft aber schon ungemein.

Weiterlesen

Standard
Rezepte, Salat, Vorspeisen & Appetizer

Linsensalat mit Purple-Curry-Joghurt

IMG_7994

Als ich von Uwe’s Kücheneinweihungsparty gelesen habe, wußte ich: Diesen Purple-Curry-Joghurt musst du auch machen!

Wie es der Zufall so will, war ich einige Tage später in Bielefeld unterwegs. Ja, die Stadt gibt es anscheinend wirklich. Zumindest hat mich die Bahn an einem Ort mit diesem Namen rausgeworfen 😉 Und dort bin ich zufällig – Achtung, Empfehlung! –  auf die Goja Würzbar gestoßen. Ich hab von meiner Schwester schon mal Gewürze von dort geschenkt bekommen. Diesmal habe ich mich selbstständig dort eindecken können. Unter anderem mit „Curry Jaipur“. Schön rot ist es, aromatisch ebenso, also direkt mal eine Portion eingepackt. Praktisch: Neben den fertigen Dosen, gibt es kleine Tütchen zum selber abfüllen – wenns keine große Menge sein muss.
Zufällig hatte Uwe mittlerweile auch sein Rezept für einen Linsensalat mit Purple-Curry-Joghurt veröffentlicht.

Ich hab den Salat dann noch um den Apfel erweitert – seine süßliche Säure passt einfach gut zu den erdigen Linsen. Leider waren keine violetten Karotten zu bekommen, aber die orangenen schmecken ebenso gut. Der Kontrast in Textur und Farbe ist auch da 🙂

Weiterlesen

Standard