Dessert, Rezepte

Kirschsorbet | Schokoladenerde | Kirschwasser-Sahne

Letztes Jahr hatte ich ja schon ein Rezept für eine dekonstruierte Schwarzwälder-Kirschtorte veröffentlicht. Vielleicht mach ich eine Tradition daraus. Denn auch dieses Dessert greift die drei Hauptgeschmacksgeber auf. Diesmal allerdings weit weniger aufwändig und mit weniger Komponenten: Zu Kirsch-Sorbet (neudeutsch: Nicecream) gibt es cremig geschlagene Sahne, aromatisiert mit Kirschwasser. Für den nötigen Crunch sorgt Schokoladenerde. Bereit? Dann kann es weitergehen.

Weiterlesen

Standard
Dessert, Rezepte

Schwarzwälder Kirschtorte Dekonstruiert: Sahne-Sphären | Texturen von Kirsche und Schokolade

schwarzwalder_kirsch_dekonstruiert-4 schwarzwalder_kirsch_dekonstruiert-3

Die Kirschenzeit ist grade voll im Gange und daher habe ich mich mal einem DER Klassiker schlechthin angenommen: der Schwarzwälder Kirschtorte. Allerdings habe ich sie zu einem leichten Dessert dekonstruiert. Dazu habe ich sie in ihre einzelnen Komponenten zerlegt, diese variiert und neu zusammengestellt. Bedient habe ich mich dabei unter anderem einem modern-classic aus der Molekularküche, der Sphärifikation. Ich habe Sahne verkapselt zu Sahne-Sphären. Dazu jedoch später mehr. Zusätzlich gibt es unterschiedliche Texturen von der Kirsche und von der Schokolade:
Aus den Kirschen habe ich ein Kirsch-Gel hergestellt, das begleitet wird von einem transparenten, knusprigem Kirsch-Chip. Getoppt wird das Dessert von sous-vide gegarten Kirschen.
Die Schokolade findet sich wieder in einem super fluffigen Schoko-Sponge, feinem Schokoladen-Schnee und knackigen Schoko-Drops.

Weiterlesen

Standard
Dessert, Rezepte

Holundercreme | Brandteig

holundercreme-brandteig-törtchen-5 Ziemlich süß geht es in letzter Zeit hier im Blog zu. Gefühlt mache ich in letzter Zeit eine ganze Menge Desserts. Ich glaub ich habe da grade einen Lauf. Ständig fallen mir Ideen ein…
Deswegen habe ich heute für euch eine Mini-Törtchen aus Holundercreme und Brandteig.

Mir ist doch tatsächlich vor kurzem Holunderblütensirup ausgegangen. Und das ist das beste was mir passieren konnte. Ich habe dann nämlich neuen gekauft und zwar von der Sorte D’Arbo. Der kostet zwar etwa das dreifache von der Hausmarke die ich vorher hatte, er schmeckt aber soooooo viel besser! Nämlich richtig nach Holunder und nicht einfach nur künstlich süß. Vielleicht werden der Hugo Cocktail und ich doch noch Freunde? 🙂 Der Padovani Cocktail in der „Light-Version“ (5 cl Malt Whisky, 2 cl Holunderblütensirup auf Eis gerührt) schmeckt mir schon mal fantastisch! Für die Non-Light Version einfach den Sirup gegen St. Germain Holunderblütenlikör tauschen.

So, genug abgeschweift. Jedenfalls wollte ich was leckeres damit machen. Die Idee entwickelte sich dann, als es bei einer meiner Sonntäglichen-Kochrunde ein Vanillepudding-Butterkeks-Schokoganache Dessert gab. Sündig gut! Aber ein Tiramisu ist dagegen federleicht 🙂

Weiterlesen

Standard
Kuchen, Rezepte

Orangenkuchen mit Kardamom und Zimtsahne

orangenkuchen-mit-kardamon-5

Zu diesem Orangenkuchen mit Kardamom und Zimtsahne gibt es mittlerweile eine Art Running-Gag bei mir im Freundeskreis, der leider in textlicher Form keinerlei Wirkung hat. Es war ein ständiges Schwanken zwischen Begeisterung über den Geschmack, gepaart mit absoluter Ungläubigkeit, dass man Orangen tatsächlich kochen kann, bis hin zu Belustigung das ich das tatsächlich gemacht habe.
Am Ende lagen wir buchstäblich vor Lachen auf dem Boden – und tun es heute immer noch, wenn die Story zum besten gegeben wird.

Zu den besten zählt übrigens auch der Kuchen. Und zwar mindestens zu den besten Orangenkuchen den ich kenne. Wahrscheinlich auch zu den kalorienreichsten, aber da drücken wir mal beide Augen zu. Wir ernähren uns ja nicht davon, sondern naschen nur hin und wieder mal ein Stück 😉
Nicht so ganz leicht ist er nämlich, weil kein Mehl enthalten ist, sondern stattdessen gemahlene Mandeln. Das ist zum einen natürlich sehr schmackhaft. Zum anderen macht ihn das zu einem glutenfreien Kuchen. Laktosefrei ist der Kuchen übrigens auch, also kann eigentlich jeder bedenkenlos zugreifen.
Weiterlesen

Standard
Hauptgericht, Rezepte

Hackfleischsahne Pfanne mit Rigatoni

In letzter Zeit hatten wir hier im Blog ja mit eher aufwändigeren Sachen zu tun. Zur Abwechslung gibts jetzt mal einen schnellen und einfachen „No-Brainer“ für die Mittagspause und/oder Feierabend-Essen: Hackfleischsahne Pfanne mit Rigatoni

Dauert 20 Minuten, macht 4 Leute satt und kostet pro Person ca. eineurofuffzich. Was will man mehr?

Weiterlesen

Standard